Teamentwicklung

Teamentwicklung beschreibt die Phasen, die ein Team während seines Bestehens erlebt. Für die Outdoor-Maßnahme plant die Leitung zusammen mit dem Trainer die Inhalte. Auf die Entwicklung des Teams wird aktiv Einfluss genommen. Das wichtigste Ziel ist die Verbesserung der Zusammenarbeit der Teammitglieder.

Dieses Angebot ist mit dem Outdoor-Teamtag eng verwandt. Also auch Lebensfreude pur kombiniert mit viel neuem Wissen. Der wesentliche Unterschied ist die Vorbereitung des Teams sowie des Trainers auf im Vorfeld festgelegte Ziele. Diese treten währenddessen stets zu Tage. Alle sind mit Ihnen konfrontiert. Mit der Freude an den Aktivitäten gibt es gute Möglichkeiten, gemeinsam auf den Punkt zu kommen. Ergo: Das Team übernimmt seine Erkenntnisse in den Berufsalltag. Dort kommt es zu gewünschten Verbesserungen.

Hier 1 interessante Variante mit Wildnisschmiede.

Taunus Survival Team Seminar

Das Team kommt zusammen. Jeder hat seine Erwartungen an den Tag.

beg rund

 

Jedes Teammitglied steckt für sich seine Ziele. Sie fügen sich zusammen zu einem Gesamtbild.

Jörg Weißbrodt Outdoor Seminare

ziel r

jw bogen leute rund

 

Das Team baut sich sein Haus. Dabei werden Fähigkeiten wie Organisation und Delegation weiterentwickelt.

hausbau männer r

hausbau frauen

nikola haus r

haus winter r

 

Herausforderungen für die Sinne gemeinsam bewältigen. Mit vorausschauender Planung, effizienter Kommunikation und gegenseitigem Vertrauen kann das Team über sich hinauswachsen.

nikola r

blind winter rund

 

Im partnerschaftlichen Wettkampf an die Grenzen gehen. Mit super Stimmung ins Finale.

seil r

 

Jeder bringt seine Erkenntnisse zur Sprache. Gemeinsam wird sich auf realistische Schritte zur Umsetzung geeinigt.

refl r

 

Bei Waldkräutertee und einer leckeren Mahlzeit lassen wir den Tag Revue passieren. Wir reflektieren, wie wir das Erlebte im Alltag umsetzen.

gulasch rund

 

Die Stille der Natur versetzt uns in eine ruhige Stimmung. Wir denken mit klarem Kopf und können loslassen.

fuffi bachr

winter riess r

 

Das Konzept von Jörg Weißbrodt ist, eine passende Mischung aus modernen Entwicklungen sowie „Zurück zu den Wurzeln“ der Erlebnispädagogik anzubieten.

 

Teamgröße 6 bis 12 Teilnehmer – effizient. Bis maximal 16 Personen mit 2 Trainern.

Sie erhalten wertvolles, umfangreiches Foto- und Videomaterial auf angemessene Weise als Ergänzung zum Protokoll.

Inhalte sowie Preise werden persönlich abgesprochen. Stundensatz für die Durchführung, halber Satz für Vor- und Nachbereitung.

Referenzenliste auf Anfrage.

Sind Sie interessiert?

Dann rufen Sie mich gerne jederzeit an!

06196/56 48 79
mail@joergweissbrodt.de

 

Die Fragen, die im Vorfeld beantwortet werden, können sein:

Wer sind die Teilnehmer?
Welche Charaktere haben Sie?
Welche Aufgabe erfüllen sie derzeit?
Wo soll es hingehen?
Wo brennt es?
Wo müssen wir ran?
Was sind die wichtigsten Punkte?

Eine kurze Kennenlernrunde mit dem gesamten Team vorab ist optimal. Der Trainer ist dann viel besser vorbereitet und wir können direkt einsteigen.

Ablauf / Methodik – beispielhaft, modifizierbar

Der Ort ist ein schönes und geeignetes Gelände in Ihrer Region. Im Taunus führe ich auf einem abgelegenen Gelände mit Rückzugsraum durch. Im Bayerischen Wald in einer äußerst reizvollen und wenig frequentierten Gegend.

Zum Start wird eine Bestandsaufnahme gemacht und es werden Ziele fixiert. Die Outdoor-Elemente sind in geeigneten Abständen an abgelegenen, ansprechenden Stellen entlang einer schönen Waldstrecke abseits der Wege angelegt.

Die Bausteine sind sehr abwechslungsreich. Sie stehen für sich allein, ergänzen sich gegenseitig oder gehen ineinander über. Alle Sinne werden aktiviert.

Die zurückzulegende Strecke wird genutzt – “Walk and talk”. Die Themen werden in verschiedenen Konstellationen weiterbearbeitet. Zu geeigneten Zeitpunkten werden die Ergebnisse ausgewertet.

Übergeordnete Themen, die immer wieder zum Tragen kommen, sind Verantwortung, Vertrauen, Kommunikation, Delegation, Selbstvertrauen, schnelles Handeln, Einschätzen, Zielen und einiges mehr.

Jedes Element wird reflektiert mit Bezug zum Auftrag. Ziel ist die Übertragung der Erkenntnisse auf den Team-Alltag.

Nach ca. 7 Stunden intensiver Zeit im Team findet das Finale an einem Lagerfeuer statt. Natürlich verköstigen wir uns lecker. Die abschließende Reflexion knüpft an die Erkenntnisse aller Elemente an und lässt uns, den Tag Revue passieren.

 

Ihr Jörg Weißbrodt

 

 

 

Teamentwicklung in Taunus, Frankfurt am Main, Maintaunuskreis, Rheinmain.